Archiv für April 2015

Antifa Café: „Rassismus ist keine Wahl!“

flyer_afd_afa_cafe

Der Wahlkampf in Bremen hat begonnen. Am 10. Mai wird eine neue Bürgerschaft gewählt. Bei der Werbung um die Wählergunst fallen die „Alternative für Deutschland“ (AfD) und „Bürger in Wut“ (BiW) durch stramm rechte Parolen auf. Insbesondere in strukturschwachen Gebieten, in denen zuletzt die neonazistische NPD oder BiW erfolgreich waren, versucht die AfD Rassist_innen ein bürgerliches Forum zu bieten. Für gesellschaftliche Probleme und Konflikte suchen die Rechten immer die gleichen Schuldigen: Geflüchtete, sozial Ausgegrenzte und diejenigen, die sich für diese Menschen einsetzen.
Sie hetzen, wo sie können, gegen Minderheiten. Zudem gehören Linke und Antifaschist_innen zum Feindbild der AfD und BiW. Beide Parteien arbeiten strategisch daran diese zu kriminalisieren. Die rechten Parteien sehen sich selbst nicht als rassistische Hetzer, sondern Opfer der Linken. Welche Weltanschauungen vertreten AfD und BiW? Wer sind die auffälligsten Akteure in Bremen? Was verbindet die beiden Parteien? Was können wir gegen die nationalistischen, sexistischen und rassistischen Stimmungsmache tun?

Im Antifa-Café soll Raum sein, sich ein Bild von der Lage in Bremen zu machen und über den rechten Wahlkampf zu diskutieren. Ein_e Vertreter_in des Infoladens Katzensprung aus Bremen Nord wird von seinen_ihren Erfahrungen mit den beiden Parteien berichten.

Checkt das Antifa-Cafe auf Facebook.

Zeckenrapgala unterstützt Projekte in Bremen

Es ist nun schon über eine kurze Woche her, dass wir diese erste Zeckenrapgala in Bremen zusammen mit euch erleben durften. Wir sind überwältigt, dass wir es diy geschafft haben so viele Kräfte frei zu machen um diesen überwältigenden Abend mit euch zu verbringen!

Wir möchten uns hier nochmal bei ALLEN lieben Menschen bedanken, ohne deren Solidarität gar nix gegangen wäre: danke an den Grünen Zweig und die ganze Crew vom ANTIFA CAFÉ an der Bar dafür das wir nicht verdurstet sind, an die Leute von der Tür und dem Einlass, die Awarenessbande, an die Leute vom ZWERK für Licht und heftigste Auflegerei, an E. und T. für den Sound und die Technik, an die catering-gang aus Delles…. und natürlich an die Leute von der SPEDITION die sich mächtig für uns
ins Zeug gelegt haben!
Danke auch an die Crews von der Bremer Barthaar Bande, den Meatgrinders, der AGB und dem Rojava Projekt!

Natürlich bedanken wir uns sehr herzlich bei 600 Freaks! fürs kommen, fürs feiern und für den stressfreien Abend!!! Dank euer Spenden können wir Kobane/Rojava, die Flüchtlingsinitiative Bremen, Seawatch, Bremer Freiräume und Antifaschistische Projekte in Bremen Supporten!

Eure TTB-Crew!

checkt ticktickboomcrew.de

Gemeinsame Zuganreise nach Bückeburg!

Am 18.04.15 findet in Bückeburg eine solidarische Antifa-Demo statt.
Infos dazu unten unter dem Link! Da es sehr wichtig ist, dass wir und
alle sich mit den dortigen Genoss_Innen solidarisieren und an der Demo
teilnehmen, wird es eine gemeinsame Zuganreise aus Bremen nach Bückeburg
geben.

Datum: 18. April 2015
Treffpunkt: 10.50 Uhr – Infopoint/Bremer HBf
Abfahrt: 11.18 Uhr – Gleis 1

Weitere Infos: antifasolibbg.noblogs.org

PS: Es dürfte klar und wichtig sein, dass private Handys/Kalender oder
sonstiges nichts auf der Demo/Anreise zu suchen haben.

Infoveranstaltung

von Bückeburger Antifaschst*innen über die Zustände in ihrer Stadt.
Am 8. April um 19 Uhr im Sielwallhaus.

Seit Jahren werden Antifaschist*innen im niedersächsischen Bückeburg mit
staatlicher Repression überzogen. 2015 soll diese in großen
Sammelprozessen gipfeln. Lasst die Betroffenen nicht allein, zeigt euch
solidarisch, kommt zur Demo und zu den Prozessterminen.

fofo

Demo: 18. April 2015 um 14 Uhr Bückeburg Hauptbahnhof.

Weitere Informationen zum Prozess, Spendenkonto und Demo am 18.4. in
Bückeburg hier: http://antifasolibbg.noblogs.org